Link verschicken   Drucken
 

Ferienbetreuung

Viele Eltern kennen das Problem: Es sind Sommerferien, auch die Lehrer & Erzieher benötigen eine Pause – der Schulhort ist geschlossen. Wer kümmert sich um die Kids, wenn berufsbedingt kein Urlaub möglich ist? Über diese Frage hat sich die Elterninitiative auch im Rahmen des Dorfwettbewerbs Ihre Gedanken gemacht. Und die Antwort ist einfach: eine Ferienbetreuung muss organisiert werden. Gesagt – Getan! Ein überzeugendes Konzept sicherte schnell die Unterstützung der Stadt Eisfeld sowie des Kreisjugendrings Hildburghausen. Mit dem sanierten Gemeindehaus, dem neuen Spielplatz, dem Bäumchen-Park und dem naturnahen Umfeld sind die perfekten Voraussetzungen vorhanden. Insgesamt 14 Kinder erfreuten sich am abwechslungsreichen Programm und hatten eine erlebnisreiche Ferienwoche. Selbstgestaltete Holzpferde, der Bau eines Insektenhotels im Bäumchen-Park, ein Besuch der Sommerrodelbahn, selbstgebackenes Brot, ein Besuch der Polizei mit wichtigen Infos zur Verkehrssicherheit, ein Vortrag über Bienen und viele Wanderungen waren die Highlights der Woche. Ein großes Dankeschön gilt Anita Hartwig und Brigitte Kreußel für die tatkräftige Unterstützung sowie Anette Nußmann die als frischgebackene Jugendleiterin die Betreuung der Kids die komplette Woche ehrenamtlich übernommen hat und mit vielen Spielen und Aufgaben für stets gute Laune bei den Kindern sorgte. Unterstützt wurde Sie von Beate Seifert (Kreisjugendring) und Christoph Bauer (Elterninitiative), der die komplette Organisation der Ferienbetreuung übernommen hatte.

 

Nach dem tollen Feedback der Kinder und Eltern soll die Ferienbetreuung auch zukünftig angeboten werden. 2019 findet die Ferienbetreuung in KW30 und KW31 statt.